Thema:
Re:angeblich Grund für die AZ-Thrombosen gefunden flat
Autor: Matze
Datum:18.03.21 14:35
Antwort auf:Re:angeblich Grund für die AZ-Thrombosen gefunden von ChRoM

>AFAIK hat man eine auffällige Häufung gesehen und konnte nicht ausschließen, dass es sich um eine Nebenwirkung handelt. Und das gerne verbreitete Gegenargument war: Trombose ist eine Volkskrankheit, natürlich kommt das auch in zeitlicher Nähe zur Impfung vor. Dass das tatsächlich als Impfnebenwirkung bestätigt ist, wäre in meiner Wahrnehmung neu.

Es ist ja keine normale Thrombose, wie sie z.B. durch die Pille verursacht werden kann. Lauterbach hat schon am Montag Abend gesagt, dass diese spezielle Art der Thrombose mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch die Impfung kommt und mit irgendwelchen Antikörpern behandelt werden könnte.

Am nächsten Morgen machte dann das hier die Runde:

[https://twitter.com/ljohnsdorf/status/1371721321336475651?s=21]

Da war also nur noch unklar, was diese Reaktion genau verursacht: Ob es z.B. eine verunreinigte Charge war oder ob es gar ein Problem ist, das auch andere Impfstoffe betreffen kann.

>Wenn sich das so bestätigt, bin ich gespannt, wie man damit umgeht. Es ist ja immer noch eine seltene Nebenwirkung.

Das hängt wohl vor allem davon ab, ob man hinter die genaue Ursache kommt und sie abstellen oder zumindest auf Seite des Impflings Risikofaktoren feststellen kann, auf die man vorher achten sollte.


< antworten >