Thema:
Re:Kriegen wir Herdenimmunität noch vor der Impfung flat
Autor: Matze
Datum:29.11.20 13:01
Antwort auf:Re:Kriegen wir Herdenimmunität noch vor der Impfung von Adema

>Es wird die Geimpften aber weiter beschäftigen – der Schutz ist nicht hundertprozentig gesichert, man weiß aktuell noch nicht, wie lange er anhält und das Virus wird weiterhin im Umlauf bleiben. Und über mögliche Nebenwirkungen ist auch noch nichts bekannt.

Was soll diese Panikmache?

Kein Schutz ist hundertprozentig aber wenn der R-Wert lange genug unter 1 liegt, weil genügend geimpft sind, dann wird das Virus irgendwann verschwinden. Natürlich steht noch nicht fest, wie lange der Schutz anhält aber man forscht da nicht im luftleeren Raum sondern hat Erfahrungswerte, daher geht man momentan von mindestens zwei Jahren aus (also lange genug, um problemlos auffrischen zu können, falls das wirklich noch nötig sein sollte). Denkbar wäre auch z.B. ein Jahr kompletter Infektionsschutz, ein weiteres Jahr Schutz vor schwerem Verlauf durch die T-Zellen.

Und über Nebenwirkungen ist eine ganze Menge bekannt, die sind ähnlich einer Grippeimpfung, im schlimmsten Fall etwas stärker (ein bis zwei Tage allgemeines Krankheitsgefühl durch Interferon, das der Körper bildet; unangenehm aber nicht dramatisch).


< antworten >