Thema:
Re:480€ für Anwohnerparken rechtens! flat
Autor: Link
Datum:04.08.22 14:15
Antwort auf:Re:480€ für Anwohnerparken rechtens! von chifan

>>>>>>Naja, um einen SUV zu kaufen, müssen einem die Umwelt und andere Menschen schon ziemlich egal , oder zumindest für einen sehr untergeordnet sein. Somit lässt sich schon irgendwie grob vom Auto auf den Charakter des Fahrers schließen.
>>>>>
>>>>>Nicht persönlich nehmen, aber: Dein Posting fasst unfreiwillig die dämliche, komplett übersteigerte Debatte ums Thema SUV gut zusammen. Well done.
>>>>
>>>>Übersteigerte Debatte - sicher. Aber was gibt es denn für vernünftige Gründe, sich einen SUV zuzulegen, wenn man nicht gerade irgendwo in der Pampa wohnt?
>>>
>>>Die erhöhte Sitzposition und die damit einhergehende bessere Übersicht sowie die bessere Bequemlichkeit vor allem im zunehmenden Alter :).
>>
>>Na ja, man könnte auch einfach in normale Autos wieder Fenster einbauen, die größer sind als Schießscharten (bin ein paarmal per Carsharing BMW 1er und so gefahren, da konnte man echt nicht so gut rausgucken). Aber okay, das könnte tatsächlich ein Punkt sein. Andererseits hat es diesbezüglich bei meinem Großvater auch ein Golf Plus getan, als der noch gefahren ist ...
>
>Das Schöne und das große Plus ist einfach das Runterschauen auf die Straße. Deshalb fahre ich in der Stadt auch gerne Smart. Der Golf Plus ist da doch eher niedriger. Die zusätzliche Breite, wie von dir weiter oben geschrieben, ist für mich bspw. etwas was ich null brauche.


Ja, wie gesagt, den Punkt verstehe ich schon. Das mit dem Golf Plus ist übrigens Jahre her, da war das noch ein eher hohes Auto.

Aber hey, Pro-Tipp für alle SUV-Fahrer: Die beste Übersicht hat man immer noch vom Fahrrad aus ;-)!


< antworten >