Thema:
Re:man kann auch keine Internationale Warenpost tracken flat
Autor: Xtant
Datum:20.01.21 17:20
Antwort auf:Re:man kann auch keine Internationale Warenpost tracken von thestraightedge


>Also ich kenne DHL (Pakete), Express (Express), Global Forwarding (Spedition, Seefrachten, Luftfrachten, ...).

Nunja, in meinen sieben Jahren bei der DP wurde ganz gerne immer wieder die Struktur geändert. Aktuell ists "Post & Paket Deutschland", Express, Supply Chain, Glbao Forwarding/Freight und eCommerce Solutions. Dazu die "Corporate Functions" als Kopf.

Gleichzeitig gibt es zwei "Marken", eben Deutsche Post und DHL. Post & Paket Deutschland benutzt z.B. beide.

Und dann gibts Bereiche wie z.B. den internationalen Briefverkehr, die passen in beide Strukturen nicht so recht. Da mischt dann zum Teil wieder die "Corporate Functions" mit, soweit ich weiß.

Ist halt kompliziert bei einem 500.000-Mann-Unternehmen.

>Dass DHL nochmal unterteilt ist wäre mir neu.

Wie gesagt, "DHL" ist per se erst mal nur eine Marke. Alle Paketzentren gehören zum Beispiel zum Unternehmensbereich "Post & Paket Deutschland". Diese Infrastruktur nutzen aber natürlich auch andere Unternehmensbereiche.

Wenn ein Großunternehmen etwa den Dienstleister wechselt, dann wird der ganze Krempel natürlich durch "uns" (Post & Paket Deutschland) umgeschlagen und befördert. Aber davor kommt ja zum einen die ganze Aquise, zum anderen stecken da ja oft richtige Konzepte dahinter bzw. fungiert die DPDHL auch als richtiger Fulfillment-Anbieter. Und das ist dann eben Supply Chain.

>Ich habe auch schon 2 DHL Hubs besichtigt - da laufen die B2B Pakete genauso durch die von Amazon für meine Frau, und das wurde mir gegenüber auch betont.

Natürlich, siehe oben. DHL Express hat aber eigene Hubs.

>In den Mischbezirken fährt auch das gleiche Fahrzeug; ansonsten natürlich versuchte Trennung in Abholung und Auslieferung, aber eher organisatorisch nicht "DHL privat" und "DHL gewerblich" als eigene Unternehmen.

Das habe ich auch nicht behauptet. :-)

>Natürlich wird das komplett unterschiedlich betreut (mein Sachbearbeiter für mein Privat-Problem ist nie der gleiche wie für den Zentraleinkauf eines Konzerns), aber wie gesagt: die Infrastruktur ist identisch. So bisher mein Verständnis.

Ja, aber eben nicht für Express. Und zum Teil hast du doch quasi selbst erklärt, warum das auch schwierig bis unmöglich wäre.


< antworten >