Thema:
Re:Ich habe erstmals einen Film mit The Rock gesehen. flat
Autor: heer
Datum:13.01.21 15:54
Antwort auf:Re:Ich habe erstmals einen Film mit The Rock gesehen. von Pezking

>>Also er spielt mitunter schon in ganz schön "seichten" Sachen mit, hat aber durchaus Streifen in seiner Filmografie, die man gesehen haben sollte, bzw. könnte:
>>=> das bereits geannte "Welcome to the Jungle" von 2003 mit Christopher Walken und Sean William Scott (Stiffler)
>>=> Be Cool
>>=> und als Gamer den "Doom"-Film von 2005
>>
>>Und die bereits genannten Popcorn-Filme "San Andreas", "Rampage" und "Skyscraper" kann man sich an nem Sonntag NAchmittag ebenfalls mal geben...
>
>Danke für die Empfehlungen.
>
>Von den drei Letztgenannten kenne ich die Trailer. Rampage hat mir da weniger gefallen, aber San Andreas und Skyscraper sahen nach kurzweiligem Schauwert aus.
>
>Welcome to the Jungle würde mich dank Scott Überwindung kosten. Der hat mir bislang nur in "It's Always Sunny In Philadelphia" gefallen.
>
>Be Cool sagt mir gar nichts, den Trailer zu Doom fand ich vor dem Kino-Release ziemlich schlimm. Sehe aber gerade, dass der wider Erwarten R-Rated ist und Rosamund Pike mitmacht! Das weckt mein Interesse.


Wie gesagt, die drei letztgenannten sind wirklich seichte Popcorn-Movies mit mitunter ordentlichen Schauwerten. Man sollte sich da hat keine realistische Story o.ä. erwarten...
Normalerweise würde ich sagen: ein paar Bier und was zu knabbern, dann passen die perfekt, aber wenn ich mich recht entsinne, dann trinkst du ja nichts...

Welcome to the Jungle ist wirklich kurzweilig und Christopher Walken alleine ist schon Grund genug für den Film. Solltest du wirklich mal auf dem Zettel behalten.
Allerdings weiß ich nicht, wie der "gealtert" ist, sind ja jetzt auch schon ein paar Jahre...

Kennst du "Schnappt Shorty" mit DeVito und Travolta? Be Cool ist quasi der Nachfolger dazu. Schau dir alleine mal den Cast da an: Travolta, Thurman, DeVito, Woods, Keitel, und noch andere bekannte.

Und klar, Doom ist nun wirklich kein Must-See-Movie. Aber es ist halt eine Game-Verfilmung, hat hier also durchaus seine Berechtigung...


< antworten >