Thema:
Re:Ist das dein Tagesprogramm? flat
Autor: Maxiplus
Datum:27.10.20 12:48
Antwort auf:Re:Ist das dein Tagesprogramm? von Sachiel


>
>Ich frage mich auch wie lange man regelmäßig laufen gehen muss, damit man sich danach energetisiert fühlt. Ich war höchstens manchmal psychisch etwas besser drauf und fühlte mich insgesamt ausgeglichener, aber das wohl auch nur, weil ich komplett keine Kraft mehr für irgendwas anderes hatte.


Ich beneide und bewundere Menschen aufrichtig, die Motivation und Freude für regelmässiges Fitnesstraining aufbringen können, bei mir funktioniert das einfach ums Verrecken nicht. Ich schätze mal, das ist so wie beim Gang ins Fitnessstudio - manche Leute sind gegen die positiven psychischen Effekte halt einfach immun. Ich habs ja auch wieder und wieder probiert, über mehrmonatige Zeiträume, aber ich hab mich nach dem Workout eigentlich nie richtig besser gefühlt. Ganz im Gegenteil, die Aussicht, mich mehrmals die Woche beim Training zu Tode langzuweilen, hat mich nach einiger Zeit immer so ernsthaft depressiv gemacht, dass ich aufgeben musste. Wobei Laufen an der frischen Luft auch sicherlich unterhaltsamer ist, als ein muffiges Studio, aber das kann ich meinen Gelenken nicht mehr zumuten. Richtigen Spass hatte ich nur, als wir damals mit Ende Zwanzig jeden Sonntag stundenlang Fussball gespielt haben, doch für sowas bin ich heute zu alt und die Verletzungsgefahr ist zu hoch. Momentan kann ich mich wenigstens täglich zu einer halben Stunde Radeln auf dem Heimtrainer aufraffen - aber auch nur, weil ich dank meinem ausgeklügelten Setup währenddessen Switch und Xbox zocken kann. In Verbindung mit reduziertem Kalorieninput immerhin besser als nichts, wird halt lange dauern, bis das mal sichtbare Wirkung zeigt. Ich habe mich damit abgefunden, dass ich nicht mehr tun kann.


< antworten >