Thema:
Re:brauchbares laptop für einen 11Jährigen? flat
Autor: membran
Datum:14.10.20 19:35
Antwort auf:Re:brauchbares laptop für einen 11Jährigen? von René Meyer

>muss u.a. Texte schreiben,

Allerlei Tablet-Keyboards:
[https://www.pcmag.com/picks/the-best-tablet-keyboards]

Google Docs (="Word") direkt im Browser:
[https://docs.google.com/document]

Oder als native App auf Android / iOS:
[https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.docs.editors.docs&hl=en&gl=US]
[https://apps.apple.com/de/app/google-docs/id842842640]

>Präsentationen ausarbeiten,

Google Slides (="Powerpoint") direkt im Browser
[https://docs.google.com/presentation]

Oder als native App auf Android / iOS:
[https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.docs.editors.slides&hl=en&gl=US]
[https://apps.apple.com/gb/app/google-slides/id879478102]

>teilweise verwenden sie spezielle Software.

Für zuhause wird ein Windows-PC vorausgesetzt? Spezielle Software ist nicht auf die Schul-PCs beschränkt? Was ist mit Leuten mit Macs oder Linux oder gar keinem PC? Das klingt erstmal schräg. Ich hätte jetzt eh getippt, dass die Anzahl der Haushalte mit Desktop-PC seit Jahren rückläufig ist. So ähnlich wie Festnetztelefone.

>Und ein Freund von Laptops statt eines Desktop-PCs bin ich auch nicht.

Da stimme ich dir zu. Ein Laptop, v.a. ein billiger, ist absolut ätzend in der Bedienung. Lahmarschig, laut, wird heiß. Meh. Dann doch lieber einen richtigen PC. Aber Desktop-PCs sind halt Schnee von gestern, die Zukunft gehört kleineren, tragbaren Geräten. Aber nicht Laptops. ;)


< antworten >