Thema:
Re:Solange genug Konsumenten flat
Autor: PartyPaul
Datum:04.09.20 14:05
Antwort auf:Solange genug Konsumenten von Droog

>EINZELNE Gurken, gebundene Bananen oder eine Fleischtomate in einen Folienbeutel packen, wird sich im Großen erst recht nix ändern.

Genau diese Beutel sind aber afaik hervorragend easy zu recylen. D.h. die Verbote an der Stelle sind wiedermal nur politische Werbung/Aktionismus um sich gut darzustellen, ohne aber die anderen Problematiken wirklich anzugehen, die viel wichtiger wären. Natürlich bringt Müllvermeidung grundsätzlich was insbesondere wo gar nicht erst recyclet wird.

Ironischerweise sind die tollen Mehrwegnetze umwelttechnisch wieder viel problematischer:

Das hier:
[https://www.wochenblatt.com/landleben/haus-haushalt/mehrwegnetze-fuer-obst-und-gemuese-10557492.html]

würde von den gängigen Sortieranlagen aussortiert werden und ist eben aktuell nicht wirtschaftlich recyclebar, rein von den zusehenden Mischmaterialien. Und je nachdem aus welchem Mischkunststoff der Beutel an sich besteht, ist dass ding dann gar nicht wirklich recyclebar.


< antworten >