Thema:
Re:Einzelfälle flat
Autor: dixip
Datum:28.06.20 09:33
Antwort auf:Einzelfälle von K!M

>Neuer Bußgeldkatalog: Deutlich mehr Fahrverbote - Radio Berg - [https://www.radioberg.de/artikel/neuer-bussgeldkatalog-deutlich-mehr-fahrverbote-633329-amp.html?__twitter_impression=true]

Wie in der vorherigen Diskussion dargestellt, ist die Grenze einfach in einen Bereich verschoben worden, der zu viele trifft. Natürlich hängt es mit der "20-drüber"-Gewöhnung zusammen, die noch viele Fahrer im Blut haben, aber ich denke, die ersten Indizien deuten daraufhin, dass das Fahrverbot jetzt viel zu schnell greift, man viel zu schnell aus Unachtsamkeit (Schild übersehen) im Fahrverbot landet.

Und wirklich hart treffen wird ein Fahrverbot dann auch wieder die Schwächeren. Der A6-Fahrer legt sich das Fahrverbot passend mit Urlaub und geschäftlichem Auslandstrip, die Alleinerziehende mit 3 Aushilfsjobs verliert halt einfach ihre Anstellung oder zumindest zeitweise ihr Gehalt.


< antworten >