Thema:
Re:Mittel gegen Haarausfall? flat
Autor: Killersepp
Datum:22.06.20 01:31
Antwort auf:Re:Mittel gegen Haarausfall? von DJS

>>>Ich nehme es seit über 10 Jahren und hatte bisher keine Nebenwirkungen. Ob es wirkt ist natürlich schwer zu sagen. Mein Vater hatte schon Mitte 30 eine Glatze, ich habe noch recht vernünftiges Haar mit 43. Das Dumme ist, dass man eben nie erfährt, ob es auch ohne die Pillen nicht so wäre...
>>
>>Wird Haarausfall nicht hauptsächlich über die Mutter vererbt, oder ist das ein Irrglaube?
>
>Da gibt es verschiedene Theorien. Wie Droog geschrieben hat, man sollte sich angeblich den Vater seiner Mutter anschauen, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass man seine Gene hat. Muss aber nicht sein. Alles afaik, hab früher recht viel drüber gelesen aber manche Artikel waren eben zum Teil widersprüchlich.


Würde bei mir persönlich schon Sinn machen. Mein Opa mütterlicherseits hatte volles Haar, war aber schneeweiß. Ebenso habe ich mit Ende 30 noch kein Anzeichen für Haarausfall, dafür aber schon deutlich ergraute Schläfen :D


< antworten >