Thema:
Re:Was vor Ort schon länger abzusehen war, ... flat
Autor: Koepi (deaktiviert)
Datum:13.12.19 12:29
Antwort auf:Re:Was vor Ort schon länger abzusehen war, ... von disap.ed

>>>Ich bin gespannt, wie es finanziell, wirtschaftlich und militärisch in der EU weitergeht, wenn GB wirklich Ende Januar geht.
>>>
>>>Meine Vermutung: die EU wird angekrochen kommen und einen Deal anbieten, wo GB nicht nein sagen wird.
>>
>>Danke für den Lacher am Morgen.
>>Gerade finanziell und wirtschaftlich wird der Brexit nicht die EU sondern Großbritannien deutlich stärker treffen. Ich freue mich schon wie Johnson mit den neuen geopolitischen Schwergewichten der Welt, wie China und Indien ganz allein auf sich gestellt, einen vernünftigen Handelsvertrag aushandeln will, der nicht dazu führt das dieses kleine Inselvolk, welches sich immer noch der Illusion hingibt den gleichen Einfluss zu haben wie zu Commonwealth Zeiten, gnadenlos über den Tisch gezogen wird. Jedenfalls wird das Scheiternde Empire dann aber auch jeden Grund und Ausrede haben das NHS Gesundheitssystem und die restlichen übriggebliebenen sozialen Sicherheitsnetze ein für alle Mal auszuschalten.
>
>Ich denke, dass der Brexit für GB wirtschaftlich ein "Lercherlschas" gegen das wird, was VdL's Klimapakt für die Wettbewerbsfähigkeit der EU bedeutet. Bin wahrlich kein Brexit-Fan, aber nach dem was gerade in der EU abgeht, kann ich deren Entscheidung voll nachvollziehen, bei dem Schwachsinn nicht mehr mitmachen zu müssen.


Das hat den letzten Ausschlag gegeben, wenn ich meine Kollegen richtig verstanden habe...:-)


Antworten nicht möglich, siehe Info neben Nickname