Thema:
Gern geschehen flat
Autor: thestraightedge
Datum:18.11.19 09:29
Antwort auf:Danke für den Hinweis! von G'Kyl

>Die ist echt sackstark. Könnte für meinen Geschmack gerne noch 'ne Idee "zerfahrener" sein, aber das ist keine Kritik am Album. Geiles Teil mal wieder!

Ich finde gerade diesen "Teppich", der sich da teilweise legt, sehr geil. Dazu gibts derart Vielschichtiges zu entdecken - da lohnen sich Kopfhörer. Auch die digitalen Glitches passen erstaunlich gut.

Dazu diese ganzen irren Einflüsse wie Harfe oder Glockenspiel... ich meine, allein die List der Gastmusiker ist völlig irre.

Eric Wubbels - piano on track 2
Charlotte Mundy - voice on tracks 1 and 3
Cory Bracken - vibraphone on tracks 4 and 6
Leo Didkovsky - glockenspiel on tracks 4 and 6
Hunter Hunt-Hendrix - piano on tracks 5, 7, 9
Marilu Donovan - harp on tracks 1, 3, 6, 8
Tadlow Ensemble - strings on tracks 4 and 6
Lucie Vitovka - hichiriki on track 1
Adam Robinson - ryuteki on track 1

Ich musste googlen, dass ryuteki und hichiriki japanische Versionen von Blockflöten sind.

Ich bin echt baff. Pasaqalia ist vermutlich der stärkste Song des Jahres für mich.

Wie fandest Du eigentlich den Vorgänger The Ark Work? Ich war ja selbst mit diesem umstrittenen Output sehr zufrieden...


< antworten >