Thema:
Ich muss hier auch mal mein Leid klagen. flat
Autor: Pascal Parvex
Datum:05.06.19 10:35

Nein, jetzt kommt nicht eine Lebensjammerstory, denn obwohl ich aus psychischen Gründen IV-Rentner bin, habe ich doch ein recht schönes Leben, ausgebauter Schweizer Sozialstaat und grundsätzlich lebensbejahende, positive Grundeinstellung sei Dank.

Ich will hier über ein ganz bestimmtes Thema reden: Domainnamensfindung im Deutschen Sprachraum.

tl:dr: Argh!

Langversion: Ich kann die Domainnamen vom typisch Deutschen (DACH-Raum) Internetauftritt nicht mehr sehen, mir bluten da immer die Augen. Deswegen hier mal die Regeln für alle, welche sich eine Domain registrieren wollen:

1. Nie, aber auch wirklich NIE einen Bindestrich in der Domain setzen. Sogar Coca-Cola hat cocacola.com registriert; dieses Beispiel ist zugleich die einzige, EINIGERMASSEN akzeptable Ausname der Regel. Also wenn der Bindestrich fest im Markennamen drin ist.

2. Keine Zahlen. Food4you.com mach zwar voll hip tönen, aber schon mal versucht, die Domain zu buchstabieren? Eben.

3. Was auch nicht geht, von den beiden anderen Gründen aber EIN WENIG unter ferner liefen: Wenn die Domainwörter nicht zur Endung passen. Beispiel sind diese unzähligen Angliszismen mit DE-Endung, also zum Beispiel foodshop.de. Noch schlimmer, wenn es vermischt ist: echterpowerfood.de.

Also, ich bin jetzt 40 Jahre alt, und wenn ihr mich in diesem biblischen Alter etwas schonen wollt, dann packt bei GAU-Domains wie echter-super-food-4-you.de diese in Spoilertags. Mein Sinn für Ästethik wird es euch Danken!


< antworten >