Thema:
Re:Nachtrag, die Amazon-Verwarnmail flat
Autor: 4thHorseman
Datum:15.03.19 16:07
Antwort auf:Re:Nachtrag, die Amazon-Verwarnmail von Mona

>
>>ich glaube du missverstehst mich.
>>ich rede davon wie man es anders amchen soll WENN man online kauft. klar kann man stationär kaufen aber äh das ist ja sicher nicht das was zalando und co von einem wollen, oder? also: wenn man onine kauft, wie soll man das anders machen als mehrere größen bestellen und nicht passendes zurückschicken?
>
>Ich glaub es geht mehr um die Leute, die immer alles wieder zurückschicken. Und es ist auch so (meine Erfahrung), wenn du häufiger beim gleichen Onlineshop bestellst, kennst du ja irgendwann deine richtige Größe.


Nur wenn du immmer dieselben Unterhosen oder sowas bestellst. bei allem anderen schwankt bei mir z.b bei schuhen die größe zwischen 42 und 44, zwischen M und XL 50-54, je nach hersteller und modell oder es passt eben gar keine größe oder es sieht scheisse aus an einem.

schließlich ist das ja nur eine Kopie des stationären Klamotten Kaufs. Da probiert man in der regel auch erstmal so einiges bevor man was kauft. oder auch nicht.

Ich finde schon dass Klamotten hier einen Sonderfall darstellen, bei dem sich hohe Rücksendezahlen nicht vermeiden lassen.


< antworten >