Thema:
Re:NFL: Echt unentschlossen (CTE usw.) flat
Autor: next-friday
Datum:11.10.18 23:20
Antwort auf:NFL: Echt unentschlossen (CTE usw.) von cis!one

>Ich habe viel gelesen in der Zwischenzeit und ein paar Sachen stehen für mich schon mal fest:
>
>1. Ich würde NIE mein Kind Football spielen lassen (Gott sei Dank hier in Deutschland mit Tochter keine Entscheidung wie bei Jungs in USA) ... Stichwort: Tackle Football unter 14 Jahre = extremes gesundheitliches Risiko. Aber auch später natürlich.
>
>2. Ich verspüre selber auch selber überhaupt keine Lust, diesen Sport auszuprobieren. Dafür finde ich die Action auf dem Feld echt zu heftig.
>
>3. Ich habe bei meinem ersten Post zum Thema NFL extra das Thema Head Injuries (CTE) ausgelassen, weil ich dachte, dass dies ein aufgebauschtes Thema in Deutschland sei. Aber auch jenseits von Sports Illustrated ist das ja ein riesiges Thema in den USA. Ich habe da inzwischen soviel traurige Geschichten gelesen ... über Selbstmorde nach der Karriere, Demenz, Depression ... echter Wahnsinn.
>

Dazu passt dieser Film
[https://www.youtube.com/watch?v=Io6hPdC41RM]

>4. Football spielt man anscheinend nicht aus Spaß, sondern aus Gruppenzwang, Geldsorgen, Fame und Bitches. So wirkt es auf mich. Denn wer tut sich freiwillig so etwas an? Dazu ein Kommentar aus der News York Times:
>
>"Peer pressure, adulation, letter sweaters, academic breaks from sympathetic teachers, and some imaginary heroic status all combine to recruit young boys to join up [football]. This has devolved into some kind societal malaise involving militarism, aggressive behavior, America First, blah, blah, blah. "
>
>5. Und ich habe ein paar krasse "Motiviationstexte" beim College Football gelesen. Wie da der Gegner gekillt werden soll, kann schon mal bei Jungs unter 20 für Verwirrung im Kopf sorgen. Nicht umsonst scheinen sehr oft gerade College Football Spieler in Gang Rapes verwickelt zu sein.
>
>Die taktische/theoretische Seite mit den verschiedenen Spielzügen und der "Pace of Play" gefallen mir außerordentlich gut und machen Bock auf mehr.
>
>Aber ich bin momentan sehr unentschlossen, ob ich weitere Lebenszeit in eine Sportart stecken soll, die nachweislich Spieler gesundheitlich schadet? Ich meine, wenn man schon das eigene Kind nicht zum Football schicken will?! ....
>
>Was meint ihr dazu? Könnt ihr mir die Sorgen nehmen? Lese ich zu einseitig die schlimmen News? Ich kann mir gerade dazu noch keine wirkliche Meinung bilden.


< antworten >