Thema:
H&M, Vaude, Hess Natur, ... flat
Autor: thestraightedge
Datum:29.06.17 09:26
Antwort auf:Fairtradeklamotten von Adema

- Tatsächlich gibts bei H&M in der Conscious Linie hier und da vernünftige Klamotten
- bei Hess Natur kaufen wir häufiger für unsere Kids ein. Wobei auch das mit Vorsicht zu betrachten ist, denn auf meine Nachfrage hin hat Hess eingestanden, dass Mulesing [https://de.wikipedia.org/wiki/Mulesing] auch bei der teuren Merino-Wolle nicht ausgehschlossen wird, obwohl sogar ein normales Label wie Adidas inzwischen beim Mulesing-Ban mitmacht. Tja, Konsum ist und bleibt halt ein Arschloch.
- Vaude hat wie schon erwähnt ein eigenes, nach meinem Eindruck sehr durchdachtes Label
- Greenality [https://www.greenality.de/] hat hier und da gutes in der Kollektion, also Basics ohne viel Mode-TamTam
- auch Labels wie Continental haben FairTrade und Bio-Produkte. Unsere Consollection-Shirts haben wir zum Beispiel daher bezogen [https://consollection.wazala.com/products/shirt-charcoal-grey/], und noch dazu in einer Caritas-Werkstatt für ehemalige Drogenabhängige drucken lassen. Jaja, Gutmenschentum und so.

Bei Grundstoff gibts diverse Labels, u.a. Continental:
[https://www.grundstoff.net/continental-clothing/]


< antworten >