Thema:
Re:Kurzeindruck zum VANKYO Performance V630 flat
Autor: Sidewinder
Datum:18.02.21 15:39
Antwort auf:Kurzeindruck zum VANKYO Performance V630 von Slapshot

>Heute mal ausgepackt, angeschlossen und an die nackte weiße Kellerwand projiziert.
>
>Das auspacken hat mich so einigermaßen begeistert. Das Ding ist Lowest End, aber die Verpackung fand ich dann doch überraschend smart. Unter einem Karton mit Kabeln und der Fernbedienung findet sich Polstermaterial, dass sich mit einem Henkel zusammen mit dem Beamer aus der Schachtel ziehen lässt.
>
>Der Beamer selbst ist dann noch in einer Tasche, die gar nicht so billig wirkt, wie man annehmen möchte.
>
>Das Gerät ist reduziert. :) Immerhin sind Bedienelemente direkt auf dem Gerät, falls man die Fernbedienung verlegt hat, oder keine Batterien zur Hand hat (liegen nicht bei). Das hatte mein alter nicht.
>
>Weiter positiv: das Bild lässt sich reduzieren/verkleinern. Da ich momentan noch im Provisorium-Modus bin und das Gerät zu weit hinten steht, hat mich das positiv überrascht.
>
>Negativ: die ursprüngliche Größe wird beibehalten und das Bild einfach auf eine niedrigere Auflösung runtergerechnet. Mit Super Stardust HD ist mir das gar nicht aufgefallen, bei Dirt 3 ebenso und bei Alien: Colonial Marines auch nicht (die waren halt noch installiert). Dann noch über Netflix kurz Fury angefangen und ja, da ist mir dann schon aufgefallen, dass das Bild nicht die vollen 1080p nutzt. Aber gut, ist ja nur übergangsweise.
>
>Was sonst das Bild angeht bin ich nun wirklich keine Referenz. Ich denke immer noch, dass 1080p für mich völlig ausreichend ist und mein Fernseher ist was Bildqualität angeht auch im 1080p-Bereich mit Sicherheit keine Referenz. Weil es mir ehrlich gesagt auch egal ist. Gut genug reicht mir. :)
>
>Aber auch mit dem Hintergrund kam mir das Bild dann doch etwas blass vor. In den Amazon-Reviews hab ich Einstellungen gesehen, die da wohl einiges rausholen können. Das teste ich dann morgen mal. Ansonsten profitiert das Bild natürlich schon davon, wenn es im Raum komplett dunkel ist. Das ist im Keller ohne Fenster aber jetzt nicht das große Problem.
>
>Positiv überrascht haben mich die verbauten Lautsprecher. Die sind jetzt nicht besonders toll, aber die könnte man zur Not schon nutzen. Auch da klang mein alter Beamer wesentlich schlechter/dünner. Es gibt sogar Ansätze von Bass. Aber ich hab dann doch die alte Stereoanlage für die Tonausgabe benutzt und Hölle, das alte Ding macht noch ordentlich Alarm. Zumindest bis die alte Surround aufgebaut ist.
>
>Der Lüfter ist definitiv hörbar. Wobei ich dazusagen muss, dass er momentan noch direkt etwas versetzt hinter mir auf erwähnter Stereoanlage steht. Irgendwann wird er an die Decke wandern, dann wird das vielleicht nicht mehr so hörbar. Aber von der Lautstärke ungefähr wie ein nicht ganz flüsterleiser Laptop, bei dem die Lüfter angehen.
>
>Joa, also so richtig stört mich bis jetzt nur das etwas blasse Bild.
>
>Im Karton liegt eine Art Gutschein. Wenn man eine Amazon Rezension schreibt und den Support kontaktiert, bekommt man entweder eine Leinwand, einen Fire TV Stick, Deckenhalterung, oder 30 Euro Amazon Gutschein.
>
>[https://i.ibb.co/rxmZT5h/photo-2021-02-17-21-10-19.jpg]
>(da arbeiten echte Deutschprofis beim deutschen Support)
>
>Da da jetzt keine Bedingungen daran geknüpft sind, ring ich mich dazu durch, das ok zu finden, auch wenn mir schon klar ist, was die Intention dahinter ist... Aber so gesehen reduziert das den Preis nochmal um 30 Euro, womit ich auf 180 Euro komme.
>
>Und ich sach ma so ... selbst wenn das Bild am Ende etwas blass bleibt, passt da für meinen Einsatzzweck die Qualität und das Preis-/Leistungsverhältnis.
>
>Soweit mein Ersteindruck. Ob das Ding jetzt zwei + x Jahre hält (der Hersteller gibt selbst drei Jahre Garantie, aber was das bei einer Noname-Firma wert ist, sei mal dahingestellt), kann ich natürlich noch nicht sagen. Vielleicht hat es auch noch andere Macken, die bis jetzt einfach noch nicht aufgetreten sind, oder die mir noch nicht aufgefallen sind. Stand jetzt würd ich aber schon sagen, dass man bei niedrigen Ansprüchen das Ding für den Preis mitnehmen kann.



Cool, hört sich ja gar nicht so übel an ;) Danke für die Eindrücke.


< antworten >