Thema:
Re:Inzidenz an unserer Schule: 500 flat
Autor: Phil Gates
Datum:08.11.21 12:40
Antwort auf:Re:Inzidenz an unserer Schule: 500 von hootie_2K

>>Kultusminister schreibt Brief, Einschränkungen wie Masken und Tests fallen weitgehend, weil alles ruhig. Schulleiterin unserer Schulde widerspricht in Brandbrief. EMA und STIKO, macht hinne! Ich bin echt hin- und hergerissen zwischen Off-Label und Ruhe bewahren.
>
>Ruhe bewahren. Wir kennen inzwischen diverse Kinder mit Covid. Keiner hat irgendwas davon getragen. Ich bin nach wie vor sehr optimistisch, dass kleine Kinder ein sehr geringes Risiko (weit geringer als bei RSV und co.) haben.


Man weiß halt nicht, ob es in 20 Jahren krasse Spätfolgen haben kann, wie bei Masern, Pfeiffer etc.

>Ich lass mich nicht wuschig machen, off label käme für mich nie in Frage angesichts dessen, dass ich auch aus uk mit den sehr hohen Zahlen nichts zu häufig schweren Erkrankungen bei Kindern gelesen habe.

Schon. Aber das gilt im Prinzip auch für Impfungen. Es sind Milliarden Impfungen verabreicht worden und die Sterbezahlen infolge der Impfung sind gering. Dennoch wollen sich viele nicht impfen lassen mangels "Langzeiterfahrungen", was bei Impfungen eigentlich unproblematisch ist.

>Im Gegenzug gibt es aber wohl ja schon 6 Todesfälle im Zusammhang mit der Impfung, zuletzt ja erst letzte Woche in Cuxhafen:
>
>[https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Nach-Todesfall-Kreis-Cuxhaven-impft-nur-noch-gesunde-Schueler,impfung854.html]
>
>Schon absurd, eigentlich sollten ja gerade Kinder mit Vorerkrankungen geimpft werden.


Der Fall in Cuxhaven ist doch mehr oder weniger geklärt. Das Kind hatte zu zig anderen Vorerkrankungen noch zusätzlich eine unerkannte Herzentzündung. In diesem Wissen muss man halt vorher ggf. bei wirklich extrem kranken Kindern einen Test auf Entzündungswerte im Blut machen. Der liegt binnen weniger Stunden vor. Und es ist natürlich immer eine Abwägung, weil bei Vorerkrankten das Risiko einer schwerwiegenden Folge der Impfung höher ist als bei Gesunden. Aber bei Vorerkrankten ist auch das Risiko an Corona zu sterben exorbitant höher.


< antworten >