Thema:
Re:Inzidenz hier von 285 auf 50 runter flat
Autor: Phil Gates
Datum:08.06.21 13:11
Antwort auf:Inzidenz hier von 285 auf 50 runter von Telemesse

>Und das ganze vom 14.05 bis zum 31.05. also in etwas mehr als 2 Wochen.
>Das ganze ist natürlich äußerst positiv aber schon irgendwie spooky. Erst tut sich wochenlang gar nichts und dann gehts plötzlich schlagartig bergab obwohl jetzt keine anderen Verhaltensweisen und Regeln zu beobachten waren.


Der Impfturbo zeigt Wirkung. Der R-Wert wird schon durch relativ milde Maßnahmen (Maske, Abstand, keine Großveranstaltungen) auf um die 1 gedrückt. Die anderen Maßnahmen bringen dann nur noch im Zehntelbereich etwas. Wenn dann aber 30, 40, bald 50% der Deutschen zumindest erstgeimpft sind und die Erstimpfung anch 3 Wochen schon 60-85% Wirksamkeit hat, kann man sich leicht ausrechnen, wie es zu einem R-Wert deutlich unter 1 kommt. Hinzu kommt sicherlich ein gewisser saisonaler Effekt, den man aber bei steigenden Zahlen nicht gesehen hätte, den sieht man erst, wenn die Zahlen ohnehin sinken. Zwar wird jetzt vieles geöffnet, aber wir haben in vielen Betrieben jetzt im Gegensatz zu 2020 auch Testpflicht oder jedenfalls freiwillige Tests beim Betriebsarzt, die dann auch für Innengastronomie, Frisör usw. genutzt werden können, weshalb viele Leute sich testen lassen, die man sonst nie erwischt hätte. Einmal mehr hat Lauti recht gehabt, wir holen uns jetzt den entscheidenden Vorsprung raus, um einen guten Sommer zu haben und über den Sommer sind dann alle geimpft, die das möchten. Im Winter rauscht dann vielleicht noch die 4. Welle durch die Bevölkerungsgruppe durch, die sich partout nicht impfen lassen möchte. Aber wenn 3 von 4 oder 2 von 3 aus der Gleichung raus sind, können die das Virus nicht mehr so furchtbar gut verbreiten. Problematisch wäre nur, wenn sich Ungeimpfte ausschließlich mit Ungeimpften treffen würden. Das ist aber für die relevanten Bereiche - Arbeit, ÖPNV, Schule, Gastronomie, Einzelhandel - unwahrscheinlich. Es wird daher nur bei privaten Feiern von Menschen, die aus welchen Gründen auch immer überzeugt ungeimpft sind, Ausbrüche geben. Da kann man vermutlich ohne Lockdown schlicht mit Masken, Abstand, Tests beim Betreten der Gastro und Arbeitsplatz etc. für Ungeimpfte gegensteuern. Und wenn die Leute dann schon Hornhaut auf der Nasenscheidewand haben, werden viele auch nochmal umdenken.


< antworten >