Thema:
Re:Abwarten flat
Autor: SidVicious (deaktiviert)
Datum:27.05.21 21:08
Antwort auf:Re:Abwarten von Mampf

>Zur Klärung: Bist du der Annahme, dass eine Durchseuchung der Kinder sich  signifikant negativ auf die Kinder auswirkt,

Ich habe die Annahme, dass wir Kinder bei der Durchseuchung mit einer neuen Multisystemerkrankung, mit der es keine Langzeiterfahrung gibt, einem erst in Jahren kalkulierbaren Risiko aussetzen. Langzeitschäden und Spätfolgen sind bei verschiedenen viralen Erregern bekannt und es gibt genug Hinweise, dass ersteres bei Coviderkrankungen nicht sehr selten ist. Genaueres werden wir erst in Jahren wissen.

Die Auswirkungen einer Impfung wird aktuell erforscht, und eine sehr gute Risikoabschätzung sollte in vergleichsweise kurzer Zeit möglich sein, Spätfolgen, die erst nach Monaten oder Jahren auftreten sind dabei erfahrungsgemäß nicht zu erwarten.

Sollte sich bei den Studien herausstellen, dass eine Impfung ein unerwartet erhöhtes Risiko bei Kindern darstellt, bin ich der Meinung, dass wir andere Wege finden müssen, um unsere Kinder vor der Erkrankung zu schützen. Eine unkontrollierte Durchseuchung unserer Kinder, wie sie hier gefordert wird halte ich für unverantwortlich und falsch.

Das mag eventuell gut gehen oder auch nicht, WISSEN werden wir das erst, wenn es dann zu spät ist.

Ich möchte auch noch anmerken, dass die Möglichkeit von Schul- und Kindergartenöffnungen KEINEN Einfluss auf die Empfehlung der STIKO haben. Das wird hier auch ganz gerne gerade unter den Teppich gekehrt im Forum.


Antworten nicht möglich, siehe Info neben Nickname