Thema:
Re:Erzieherin bei den Querdenkern flat
Autor: K!M
Datum:20.04.21 11:21
Antwort auf:Re:Erzieherin bei den Querdenkern von Sven Mittag

>>>Was macht man denn da?
>>>Verweigert Impfung: Ihr gutes Recht.
>>>Geht auf Querdenker-Demos: Puh naja wenn sie meint.
>>>Verweigert Schnelltest: What?
>>>Kommt trotzdem munter in die Kita und geht das Risiko ein dort munter alles zu verteilen.
>>>
>>>Vom Beruf ausschließen kann man sie wohl nicht oder bzw. beurlauben oder zum Test zwingen bei sonstiger Einstellung der Lohnfortzahlung. Ist sowas echt nicht auf Bundes- oder Länderebene geregelt?
>>>
>>Das wären genau die Punkte gewesen die imo in das Infektionsschutzgesetz gehört hätten. Impfpflicht bei Kranken-, Pflege- und Betreeungsberufen. Testpflicht für die Mitarbeiter in Unternehmen etc. Und brauchbare Sanktionsmöglichkeiten bei Weigerung (Lohnkürzung/Abmahnung/Kündigung).
>>Das ist auch für die Arbeitgeber wesentlich besser da man dann eben nicht laufend rumdiskutieren muss und auch nicht akzeptieren muss einen mutmaßlichen Spreader im Betrieb sitzen zu haben.
>>Insofern kann ich das Gerede von Altmeier überhaupt nicht nachvollziehen wenn er immer davon faselt das man den Unternehmen nicht so viel auflasten könne. Gerade solche jlaren Regularien sind im Sinne der Unternehmen und im Sinne des Infektionsschutzes.
>
>Jupp, voll im Sinne der Unternehmen. Würde allein bei uns (unterbesetzt und auf 3 Stellenanzeigen kommen circa 0-1 unbrauchbare Bewerbungen - was nicht an uns, sondern mittlerweile branchenüblich ist) sicherlich 1-2 Mitarbeiter zur Kündigung bewegen. Was sie explizit schon angekündigt haben.


Verweigern die auch eine Hepatits B Impfung? Solche Leute sollen besser nicht an Menschen arbeiten.


< antworten >