Thema:
Re:Dürfte nicht zumindest J+J die selben "Probleme" haben? flat
Autor: hellbringer
Datum:16.03.21 09:47
Antwort auf:Dürfte nicht zumindest J+J die selben "Probleme" haben? von Benimaru

>Wenn diese Hirnvenenthrombosen tatsächlich vom AZ Impfstoff ausgelöst wurden, müsste dann nicht zumindest ein ebenfalls erhöhtes Risiko für das J+J Vakzin gelten? Wenn, müsste doch die Ursache in der Wirkungsweise der Vektorimpfstoffe zu finden sein (Spike Protein von nCov19 löst ja bei Covid 19 ebenfalls Thrombosen aus) und nicht in irgendeinem Rohstoff oder sehe ich das völlig falsch?

Müsste nicht auch Pfizer gestoppt werden, nachdem da sogar mehr Fälle vorkommen?

Zahlen aus UK:

Unter den jeweils rund zehn Millionen Menschen, die dort mit den Seren von Astra Zeneca und Biontech/Pfizer immunisiert worden sind, erlitten 13 beziehungsweise 15 in der Zeit danach eine durch Blutgerinnsel ausgelöste Lungenembolie.

BTW:

[https://imagizer.imageshack.com/img923/9470/pY2dMb.png]

[https://imagizer.imageshack.com/img924/2673/o3SWwM.jpg]


< antworten >