Thema:
Kein AstraZeneca in Dänemark für zunächst 14 Tage flat
Autor: Rocco
Datum:11.03.21 10:55
Antwort auf:Medikamente, Therapien, Impfstoffe, Krankenhäuser #2 von Kilian

Egal ob im konkreten Fall an oder mit AstraZeneca gestorben wurde (scnr) - der Ruf nimmt einen weiteren Schaden.

Dänemark setzt die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca wegen möglicher Nebenwirkungen vorerst aus. Wie die dänische Gesundheitsbehörde am Donnerstag mitteilte, liegen ihr Berichte über "schwere Fälle der Bildung von Blutgerinnseln" bei Geimpften vor. Bisher sei allerdings noch nicht abschließend geklärt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Impfungen und den Gerinnungsstörungen gibt.

Nach Behördenangaben wird der Stopp zunächst 14 Tage dauern, danach wird geschaut, wie es weitergeht. Es sei wichtig, zu unterstreichen, dass man den Astrazeneca-Impfstoff nicht ablehne, sondern die Verabreichung pausiere. Es sei gut dokumentiert, dass das Mittel sowohl sicher als auch effektiv sei. Man müsse jedoch auf Berichte zu möglichen ernsthaften Nebenwirkungen reagieren.
(zdf heute.de live blog)

Greets
Rocco


< antworten >