Thema:
läuft mit dem impfen in München flat
Autor: odst-soldier
Datum:03.03.21 14:12
Antwort auf:Medikamente, Therapien, Impfstoffe, Krankenhäuser #2 von Kilian

[https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-corona-impfzentren-ausbau-1.5222158?reduced=true]

"Allerdings muss Gesundheitsreferentin Zurek einräumen, dass es derzeit auch nicht gelingt, die vorhandenen Impfstoffe zügig zu spritzen. Stand Montag waren nur 800 der 24 600 eingetroffenen Dosen des Präparats der Firma Astra Zeneca genutzt worden, und nur 650 der 8800 Dosen von Moderna."

"Das Problem ist offensichtlich nicht nur die bisherige Beschränkung auf ein Impfzentrum, und es ist auch nicht nur der schlechte Ruf des Präparats von Astra Zeneca. "Es ist schwierig, die nötigen personellen Ressourcen zu finden", sagt SPD-Fraktionssprecherin Anne Hübner. Medizinisches Fachpersonal sei an sich nicht im Überfluss vorhanden, und in Zeiten der Coronakrise sei es noch schwieriger, ausreichend Personal zu finden."

alter, das fällt denen jetzt auf? warum nicht in private hand geben oder direkt zu den hausärzten? WTF? selbst mit den geplanten neuen impfzentren, würden sie nur 11 000 pro tag schaffen. münchen hat über eine million einwohner...


< antworten >