Thema:
Impfzeit = Arbeitszeit? flat
Autor: peppi
Datum:24.02.21 12:01
Antwort auf:Medikamente, Therapien, Impfstoffe, Krankenhäuser #2 von Kilian

Weil wir im Betrieb drüber streiten:

Wenn ich mich impfen lasse, tue ich das freiwillig, das ist keine Arbeitszeit, so weit klar. Will ich aber die Impfbereitschaft erhöhen, könnte ich jeder Person die mir eine Impfung nachweist pauschal 90 Minuten aufs Arbeitszeitkonto hauen. Liegt ja auch in meinem Interesse als Geschäftsführung.

Dachte ich. Sehen nicht alle (höhö) so.

Wie ist das bei euch?


< antworten >