Thema:
Re:Zwei Probleme flat
Autor: Phil Gates
Datum:19.02.21 11:06
Antwort auf:Re:Zwei Probleme von adreu

>>Der AZ Impfstoff ist genau wie die anderen beiden zugelassenen Impfstoffe auch eine Jahrhundertleistung, nicht mehr und nicht weniger.
>
>
>Ich frage mich wirklich, ob das nicht auch etwas übertrieben ist mit dieser „Jahrhundertleistung“, von der immer wieder die Rede ist. Jeder größere Player hat es irgendwie geschafft, funktionierende Impfstoffe zu entwickeln, US gleich mehrere, in Europa auch, dazu Russland und China. Es wurde auf bestehende Technologien zurückgegriffen, die verhältnismäßig neu sind und somit vom heutigen Zeitpunkt aus als fortschrittlich gelten. Aber da hat doch niemand mal eben eine bahnbrechende Erfindung gemacht und die Welt gerettet, sondern aus direkten oder indirekten wirtschaftlichen Interessen heraus viel Zeit und Geld investiert und der Output waren schnell verfügbare Vakzine. Sie sind ein Segen, klar, aber Jahrhundertleistung, ich weiß nicht... vielleicht zusätzlich die gesamte Produktion, Logistik, die Verimpfung, die vielen Impfhelfer und Ärzte, dass alles zusammengenommen ist sicher eine riesige Leistung, wenn das inkludiert ist, ok, dann kann man das so nennen aus meiner Sicht. Aber für die reine Impfstoffentwicklung halte ich es für etwas übertrieben, das ist halt einfach eine Geschichte, die sich die Menschen selbst gerne erzählen, vom großen „Impfstoffwunder“.
>
>gesendet mit m!client für iOS



In Bezug auf Corona magst Du Recht haben - da sind auch total konvenionelle Totimpfstoffe am Start. Aber wenn man die mRNA-Impfstoffe als "Proof of Concept" sieht, dann haben wir bald ungeahnte Möglichkeiten, gegeen weitere Geißeln der Menschheit zu impfen. Auch gegen diverse Krebsarten. Das ist schon eine Jahrhundertleistung, die man durchaus mit der Entdeckung von Penicillin gleichsetzen kann.


< antworten >