Thema:
Re:für mich ist die sache klar flat
Autor: Matze
Datum:01.02.21 14:09
Antwort auf:Re:für mich ist die sache klar von tak

>Ist der Unterschied zu pöhsen Impfkritikern wirklich so groß? Sie beschweren sich halt nicht über die Wirksamkeit, sondern wollen erst 10 Jahre lang die Nebenwirkungen beobachten.

Da sollte man imo schon unterscheiden.

Wer glaubt, dass ganz Corona eine Riesenverschwörung zu Gunsten der Pharmaindustrie ist oder dass uns mit der Impfung irgendwelche Chips verpasst werden, bei dem ist wohl Hopfen und Malz verloren. Ebenso Leute, die die Existenz von Viren leugnen u.ä.

Wenn sich jemand wegen der schnellen Zulassung und der kurzen Testphase der Impfstoffe unwohl fühlt, dann kann ich das prinzipiell nachvollziehen und respektieren. Hier hilft Aufklärung, denn wie schon öfter erklärt, gibt es bei Impfstoffen keine Nebenwirkungen, die erst nach langer Zeit auftreten sondern höchstens sehr seltene Nebenwirkungen, die aber hier wegen der Vielzahl der Geimpften relativ schnell auffallen würden.

Ebenso ist es zu respektieren, wenn jemand nach Abwägung aller Vor- und Nachteile auf eine Impfung mit einem bestimmten Impfstoff besteht. Man sollte nur noch näher darüber informieren, was diese Vor- und Nachteile sind und wie weit der schlechtere Impfstoff im Falle einer Erkrankung trotz Impfung dennoch vor einem schweren Verlauf schützt. Wenn zumindest das Sterberisiko deutlich gesenkt ist, würden sich viele u.U. doch für die schnellere Impfung entscheiden, auch wenn es nicht der Wunschimpfstoff ist.


< antworten >