Thema:
Ist Hoffnung auf zeitnah mehr Impfstoff realistisch? flat
Autor: adreu
Datum:28.01.21 08:45
Antwort auf:Medikamente, Therapien, Impfstoffe, Krankenhäuser #2 von Kilian

Auch wenn ich mir etwas anderes vornehme, verfolge ich doch täglich die Nachrichten zum Thema Impfstoffverfügbarkeit, und in den Medien wird durchweg ein sehr negatives Bild gezeichnet.

Biontech - gibt zu wenig und das meiste geht an Länder außerhalb der EU
Moderna - kriegt fast alles US derzeit, nur wenige Dosen für EU vor Sommer
Astra Zeneca - Kürzt die Mengen für EU, gibt alles den Briten und sagt Fuck you, EU.
Johnson & Johnson - Einzeldosis-Heilsbringer, aber auch Produktinsschwierigkeiten, klingt nicht so als kämen da viel in die EU vor Sommer.
Curevac - Relativ langsam, wird wohl einfach nix vor Sommer.

Gibt es denn überhaupt noch Hoffnung, dass da irgendwas schneller geht? Das einzige was ich noch sehe, wären zusätzliche Produktionsstandorte wie der von Biontech in Marburg, wo irgendwann im Februar die Produktion starten soll. Aber werden dann trotzdem nicht erst die besser zahlenden Amis und Israelis bedient und kriegen ihren stuff dann einfach noch schneller, während die EU weiter wartet?


< antworten >