Thema:
Re:Ich befürchte, es wird einen ECHTEN Lockdown geben flat
Autor: _bla_
Datum:19.12.20 15:02
Antwort auf:Re:Ich befürchte, es wird einen ECHTEN Lockdown geben von Rocco


>Wenn auch lediglich 5% der Bevölkerung so denkt, ist das immer noch deutlich zu viel.

Wenn es tatsächlich nur 5% der Bevölkerung wären, dann hätten wir vermutlich kein Problem. Ohne Einschränkungen im Verhalten steckt ein Infizierter im Schnitt 2-4 Menschen an. Mit Maske, Kontaktbeschränkungen, usw. kommt man wohl so auf 0.5 bis 0.8 runter. Da landet man auch mit 5% Unvernünftigen noch unter 1.0. Es gibt immer die Tendenz einen Schuldigen zu suchen und da passen die Unvernünftigen halt gut rein. Ich denke die Unvernünftigen spielen zwar eine Rolle, aber der größere Faktor ist, das die Vorsicht generell nachgelassen hat. Die Leute treffen sich eben doch ab und zu mal mit Freunden in geschlossenen Räumen ohne Maske. Und die Kollegen die sich am Arbeitsplatz treffen, die essen ihr Mittagessen eben doch eher nicht alleine im Büro sondern zusammen mit den anderen und kommen sich dabei dann doch ein wenig zu nah. Und die Eltern besuchen den Spielplatz eben auch dann mit ihrem Kind, auch wenn da schon diverse andere Kinder spielen.

Und dann gibt es noch die Effekte, die sich aus der Überlastung von Gesundheitsämtern und Testkapazitäten ergeben. Bspw. werden Kontakte mit Maske grundsätzlich nicht in die höchste Kontaktkategorie einsortiert. Das mag vernünftig sein, wenn es sich um einen relativ kurzen Kontakt handelt. Aber wenn bspw. eine Schulkasse 2 Tage lang mit einem Infizierten im gleichen Klassenraum war, dann sorgt bei einer so langen Dauer das Tragen von Alltagsmasken und gutes Lüften nicht dafür, das Infektionen unwahrscheinlich sind. Die gehören alle für ein paar Tage in Isolation und müssten alle getestet werden.


< antworten >