Thema:
Re:Laschet: Gutschein zu Weihnachten statt Onlinekauf flat
Autor: K!M
Datum:15.12.20 14:12
Antwort auf:Re:Laschet: Gutschein zu Weihnachten statt Onlinekauf von Adema

>>Laschet verwies auf mittelständische Geschäfte, denen das überlebenswichtige Weihnachtsgeschäft entgehe. Stattdessen würden die Geschenke jetzt online bestellt, bei Konzernen, „die in Europa keinen Cent Steuern zahlen“.
>>
>>Hmm, wenn könnte er da wohl meinen? ;)
>
>Die Läden stellen sich aber auch echt an. Bei Mediamarkt und Saturn gibts ständig Artikel, die leider nicht versendet werden können. Und die kleinen bis großen Läden haben es in nem halben Jahr nicht geschafft, sich nen Onlineshop einzurichten. Das wäre das erste gewesen, was ich als Besitzer eines Ladens im Sommer getan hätte.


Das haben hier viele gemacht der kleinen Läden hier egal ob Geschenke oder Schuhe. Mit Produktankündigungen via Instagram, Beratungschat via Whatsapp und Bringdienst in der Nachbarschaft via Fahrrad.

Hier in Frankfurt hat Corona einen Innovationsschub bei den kleinen inhabergeführten Geschäften gebracht.
----------------------
Gesendet mit M! v.2.7.0


< antworten >