Thema:
Re:bei uns explodieren die Zahlen flat
Autor: Matt
Datum:11.12.20 12:23
Antwort auf:bei uns explodieren die Zahlen von 2d2d2d

Ja, es ist schlimm. Allerdings nicht so schlimm, wie du schreibst.
Ihr hattet am 2.11. eine Inzidenz von 74,5/100.000. Siehe auch [https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht-COVID-19-Archiv.aspx?Paged=TRUE&p_SortBehavior=0&p_FileLeafRef=COVID%5fLagebericht%5fLGA%5f201019%2epdf&p_ID=196&PageFirstRow=181&&View={666D8416-4B70-47D0-8318-C9BE5B8AE212}]

Aktuell sind es 201,2.

Insgesamt liegt ihr also knapp 45 Punkte unter dem von dir berechneten Anstieg. Aber dennoch krasse Zahlen und in Anbetracht der Tatsache, dass wir in BW dann wohl die nächsten drei Wochen irgendwas zwischen 70 und 100 Tote/Woche haben werden, das macht es unverständlich, dass man erst jetzt reagiert.

Es gäbe so einfache Maßnahmen, welche kaum wirtschaftliche Folgen hätten.
-Versammlungen einschränken, wenn der Versammlungszweck offensichtlich Nonsense ist.
-Versammlungen verbieten, wenn eine Gefahr für die Allgemeinheit davon ausgeht.
-Einkaufen nur alleine bzw. in Begleitung von Kindern <13 Jahre.
-Schulen dicht machen ab Klasse 9, außer Notbetreuung.
-kostenlose FFP2 Masken Pflicht in Schulen, Krankenhäusern usw.(einzige Maßnahme die was kostet).
-Keine Besuche innerhalb geschlossener Räume(Ausnahme Betreuungspersonen)

Ansammlungen von Personen >5 sind nicht erlaubt. Das gilt auch für Familien/Haushalte. Ausnahme: Kinder<6 Jahre. Mehrfachgeburten <12 Jahre zählen als eine Person.


< antworten >