Thema:
Wo bleibt eigentlich der Aufschrei bzgl. der Covidioten? flat
Autor: Matt
Datum:23.11.20 17:54
Antwort auf:Deutschland und Corona #6 - "Winter is coming" von Headhunter

Klar, man spricht immer mal wieder darüber, es gibt Berichte zu den Demos usw.. Das man nun aber darüber nachdenkt uns ein Weihnachtsfest mit maximal 5 Leuten (oder sind es Haushalt plus maximal 5 zusätzliche Personen?) als Bonbon für die Feiertage hinzuschmeißen, dass man Feuerwerk verbietet, während auf den Coviddemos Pyros fliegen, dass man die Gastronomie und Freizeitvergnügen wieder ab Inzidenzen von <35 genehmigen will, während das Freizeitvergnügen mancher Leute daraus besteht Reichskriegsflaggen, Grundgesetze und Friedensvertragsschilder in die Höhe zu halten, Spaziergänge anzumelden und dann eine Demo inkl. Kundgebung abzuhalten, das ist ein Schlag mitten in die Fresse eines jeden halbwegs vernünftigen Bürgers.

Wenn die Behörden hier nicht endlich einschreiten, werde ich das fortan tun. Wehe dem Penner, der sich mir ohne Maske mit dem Ruf “Friedensvertrag”in den Weg stellt. Da wird es definitiv Watschen geben. Ich hab da inzwischen Null Toleranz mehr.

Aber warum findet da kein Diskurs in der Gesellschaft statt? Mit Meinungsfreiheit hat das doch nichts mehr zu tun, das ist maximal Narrenfreiheit und diese muss ein Ende haben.

Mein Einkaufsverhalten habe ich bereits angepasst, aber selbst in den kleinen Geschäften passiert es, dass man ansteht um einen Einkaufswagen zu ziehen, ohne denjenigen, welcher gerade einen Wagen holt, nahe zu kommen und dann kommt eine Oma und läuft hart an einem vorbei. Alter! Ich hasse diese Menschen! 2021 kann nicht schnell genug für mich kommen.


< antworten >