Thema:
Re:Restaurants, Fitnessstudios & Co.: doch Schuld!? flat
Autor: Pjotr
Datum:13.11.20 19:47
Antwort auf:Restaurants, Fitnessstudios & Co.: doch Schuld!? von thestraightedge

Artikel kurz überflogen. Bitte im Kopf behalten, dass es sich hier um ein Modell handelt, welches Mobilität (oder Kontaktdichte) als proxy für Übertragbarkeit annimmt und dann darauf basierend ein SEIR model fitted. Und dieses model stimmt - wenig überraschend - sehr gut mit empirischen Fallzahlen überein. Das Problem ist jedoch, dass Dinge wie unterschiedliche Übertragbarkeit in z.B. Gym vs. Supermarkt vs. Restaurant gar keinen Einfluss auf das Modell haben können - der einzige Punkt ist Gedrängtheit. Die Hauptaussage ist: je mobiler die Leute sind und je dichter sie interagieren, desto mehr erhöhen sich die Fallzahlen.

< antworten >