Thema:
6 Tage Hokkaido flat
Autor: Tobakaido
Datum:06.11.20 08:13
Antwort auf:Eure Urlaubsplanungen von tHE rEAL bRONCO 2ND

In Japan ist die Infektionsrate etwa 1/30 vom aktuellen deutschen Wert, ein Brückentagwochenende habe ich um 2 Tage verlängert. Der Freitagmorgenflieger war brechend voll, vielleicht 5 freie Plätze von etwa 180. Der Mittwochabendflieger sehr gut besetzt, etwa 20 bis 25 freie Plätze über die gesamte Maschine verteilt. New Chitose lebendig wie immer, nach Sapporo rein bin ich diesmal nicht. Hakodate war auch ohne Chinesen und Langnasen gut besucht, die Seilbahn zur Dämmerung wegen der Nachtaussicht hatte 30 Minuten Wartezeit. Eine lebhafte Stadt inmitten wunderschöner Natur. Auf dem Rückweg einen Zwischenstopp am Lake Toya in Toyako Onsen. Von Bruchbude bis Luxushotel alles möglich, ich war mit meinem unteren Mittelklassehotel inklusive 7 Becken im Männerbad recht angetan - der im wahrsten Sinne des Wortes nur einen Steinwurf entfernte aktive Vulkan ist im Jahr 2000 zuletzt ausgebrochen, was für ungewöhnliche Seilbahnfahrten und Wanderwege als Touristenattraktionen gesorgt hat. Sehr empfehlenswert!
Insgesamt eine superschöne und tiefenentspannte Reise mit hervorragendem Essen - unter anderem weil 99,9% der Leute vor Ort Maske getragen und sich die Hände desinfiziert haben, ganz ohne Pflicht...


< antworten >