Thema:
Re:Hygienekonzept in Magdeburg ja voll aufgegangen flat
Autor: token
Datum:14.09.20 12:16
Antwort auf:Re:Hygienekonzept in Magdeburg ja voll aufgegangen von Adema

>>>Diese Vielzahl an Masken und der große Abstand zwischen den Fans...….
>>
>>Ich glaube, das geht sogar noch halbwegs. Die freien Reihen sahen größtenteils auch noch frei aus wenn man genau hinsieht; ich glaube, die Kamera täuscht da etwas.
>
>Mal gucken, was die nächsten Tage bringen.
>Jubeln, schreien und singen sind hervorragende Virenkatapulte, in Magdeburg gibts aktuell ne 18er-Inzidenz, sofern der Stand hier aktuell ist [https://www.radiobrocken.de/nachrichten/In-Magdeburg-steht-die-Corona-Ampel-jetzt-auf-Gelb-id417008.html], insofern hat man hier emotionslos gesehen ein interessantes Freiluftexperiment mit Ansteckungspotential.


"Es ist doch nichts passiert" ist aber vor dem Hintergrund geringer Infektionszahlen kein wirklicher Erkenntnisgewinn.
Das ist das perfide an der dahinter stehenden Mathematik.
Es sind wenig Samen in der Luft, selbst fruchtbare Böden werden in der Regel nicht befruchtet werden. Aber wenn man fruchtbare Böden anbietet reicht schon ein Samen für einen Clusterfuck.
Siehe sowas hier:
[https://www.sueddeutsche.de/bayern/garmisch-partenkirchen-corona-superspreaderin-konsequenzen-1.5030362]

So entnervt man auch sein mag, und auch wenn es wirtschaftlichen Druck gibt, man muss seriös bleiben.
Und seriös war das nicht was man am WE in der Praxis in einigen Stadien unter dem Aufhänger Hygienekonzept gesehen hat.
Und das war nicht subtil sondern komplett offensichtlich verantwortungslos.


< antworten >