Thema:
Kollege flat
Autor: token
Datum:10.06.20 15:18
Antwort auf:Kennt denn schon jmd. eine Infizierten? von Sunspecter

Er selbst nicht, aber Kleinkind aus KiTa, Betreuerin infiziert, Kind infiziert aber wohlauf.
Ich bin etwas irritiert über das dann greifende Vorgehensmodell.
Also, das Kind kommt in Quarantäne. Aber die Familie gilt als irgendwas zweiten Grades. Heißt, der Sohn geht weiter zur Schule und wird explizit nicht getestet, beide Elternteile sind explizit nicht in Quarantäne und tadaa, werden auch nicht getestet.
Häh?
Hat ihn auch irritiert, weil halt jemand im Haushalt ist, und jetzt soll der Sohn zur Schule und auch bei den Eltern alles fein?
Vielleicht hab ich da auch was falsch verstanden, die Regelung klingt derart hanebüchen dass ich was komplett missverstanden haben muss oder ein Detail übersehe. Ich mein, da ist jemand in den eigenen vier Wänden infiziert, wir wissen, die Ansteckungsgefahr ist dann entsprechend hoch, und wir wissen auch, 40% der Ansteckungen kommen von symptonfreien Infizierten. Und trotz dieser Rahmendaten wird die Familie "explizit" nicht getestet und soll weiter ihrem Alltag nachgehen wenn sie sich wohl fühlt? Häh?
Er will natürlich wissen ob er es hat, hat wohl auch beim Gesundheitsamt angerufen, aber so scheinen die Regelungen zu sein, heißt, er bekommt den Test nicht mal auf Nachfrage und Schilderung der Situation.

Kennt jemand die Regelungen genauer und kann bitte sagen dass das was ich da geschrieben habe Unsinn ist?


< antworten >