Thema:
Meine Schwester flat
Autor: Atlan
Datum:13.05.20 16:45
Antwort auf:Kennt denn schon jmd. eine Infizierten? von Sunspecter

Hat am vergangenen Freitag einen Antikörpertest machen lassen, der heute positiv zurückkam.

Mitte März, noch vor der heißen Phase und Lockdown, hatte meine Schester (35) für ein paar Tage erhöhte Temperatur mit Husten, generell leichte Erkältungssymptome. Eine Woche oder so später erkrankte eine Freundin von ihr, die sie zuvor auch mal getroffen hatte, dann offiziell an Corona (inzwischen aber auch wieder fit). In Kombination mit der Tatsache, dass meine Schwester dieses Wochenende meine zur Hochrisikogruppe gehörende Mutter besuchen will/muss, konnte sie nun also diesen Test machen.

Laut ihrem Arzt hat meine Schwester eine extrem hohe Konzentration von Antikörpern im Blut ("Wert über 5" so das Testergebnis, was auch immer das heißen mag; ihre schwerer erkrankte Freundin hat nur "1,3"). Ihr Arzt meinte wohl, dass sie nach aktuellem Wissensstand nun wahrscheinlich erst mal für mindestens ein halbes Jahr immun sei.

Mehr kann ich derzeit allerdings nicht sagen, bisher hab ich diese Infos nur kurz über Whatsapp von ihr erhalten, man verzeihe mir also fehlende Details oder technische Ungenauigkeiten.

Bestätigt mich aber in meiner Ansicht, dass es echt mal extrem wichtig wäre, breiter auf Antikörper zu testen um zu sehen, wie verbreitet das Virus tatsächlich schon war/ist.


< antworten >