Thema:
Re:mal ein positives Gegenbeispiel flat
Autor: dixip
Datum:02.05.20 09:56
Antwort auf:Re:mal ein positives Gegenbeispiel von SidVicious

>Der Zyniker in mir fragt sich, wieviel von diesem Geld in die komplette Vollautomation gesteckt wird.

Ich sage nicht, dass Du unrecht hast, aber zwei Zitate aus dem Artikel sind erlaubt:

zusätzliche Mitarbeiter, bewusst geringere Effizienz,

Aus den zunächst angepeilten 100.000 zusätzlichen Mitarbeitern sind inzwischen 175.000 geworden, und jetzt sollen es noch mehr werden.

Amazon ist zweifellos ein Unternehmen, dass Effizienz über alles setzt, auch über Mitarbeiter(wohl). D.h. wenn Automatisierung besser ist (sei es beim Verpacken oder auch bei der Zustellung), dann werden sie das machen. Das werden aber alle Unternehmen machen, das werden wir ja noch in punkto KI erleben und welche einfachen Verwaltungs-/Bürojobs die noch alle in den nächsten 30-40 Jahren ersetzen wird.

Technik ist aber auch sehr teuer, sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt. Das ist dann die Kehrseite.


< antworten >