Thema:
Re:Naja flat
Autor: Cedebo
Datum:01.05.20 14:51
Antwort auf:Re:Naja von futuregamer

>Sehe ich tatsächlich so wie du.
>Ein wenig Eigenverantwortung sollte der Staat jedem zutrauen (Maske, 1,5 Meter Abstand).


Hat man ja vor der Maskenpflicht gesehen, wie wahnsinnig gut das funktioniert hat.

>Alles dicht zu machen (Geschäfte, Restaurants etc.) und uns zu verbieten sich mit Familie und Freunde zu treffen finde ich völlig übers Ziel hinausgeschossen.

Und wie willst Du das beurteilen?

>Es mag stimmen dass der Virus aggressiv und teilweise tödlich ist, aber das sind viele andere Dinge auch.

Es geht aber um Wahrscheinlichkeiten. Wenn man keine Maßnahmen ergriffen hätte, wären richtig viele Leute gestorben, die nicht hätten sterben müssen.

>Ich fahre Auto, da kann mir jederzeit ein Unfall passieren auch ohne mein Verschulden.
>Ich trinke Cola obwohl ich weiß dass sie ungesund ist.
>Ich fliege in den Urlaub obwohl es das Klima schädigt und ich abstürzen kann.
>Ich bin NICHT gegen die Grippe geimpft (bin kein Impfgegner ;-)  ), kann also andere im Fall der Fälle anstecken.


Sind alles völlig andere Wahrscheinlichkeiten.

>Deswegen aber komplett aufs soziale Leben oder oben Genanntes verzichten und sich verkriechen?
>Kann ich nicht.


Ich möchte nicht, dass irgendjemand meinetwegen stirbt. Deshalb verzichte ich, wo möglich, auf Kontakt zu anderen. Und meine Kinder auch. Ich finde, das ist im Verhältnis ein recht kleiner Preis, den ich da zahle.


< antworten >