Thema:
Guter Bekannter mit untypischem Verlauf flat
Autor: Tsiny
Datum:03.04.20 11:53
Antwort auf:Kennt denn schon jmd. eine Infizierten? von Sunspecter

Ein Bekannter von mir (40 Jahre jung, aber übergewichtig, sonst keine bekannten Vorerkrankungen) hatte seit mitte März mit dem Virus zu kämpfen. Am Anfang alles "normal", schwankendes Fieber und starker trockener Husten.
Letzte Woche schien es dann bergauf zu gehen, allerdings beklagte er, dass manche Dinge seltsam aussehen ("mein Badezimmerschrank hat die falschen Dimensionen und meine Katze die falsche Farbe.")
Wie sich dann herausstellte, war dies eine Folge davon, dass seine Sauerstoffsättigung im Blut auf 70% gerutscht war. Normalerweise hätte er bei einem solchen Wert eigentlich kaum noch atmen können sollen. Die Ärzte wollten ihm zunächst sogar gar nicht glauben, bis sie die Werte selbst überprüft haben (er hatte zufällig selbst ein Messgerät zu Hause, was ihm wahrscheinlich das Leben gerettet hat).
Nach vier Tagen im Krankenhaus mit externer Sauerstoffzufuhr geht es ihm nun wieder so gut, dass er wahrscheinlich morgen entlassen wird.
Finde es wichtig, seine Geschichte zu teilen, da dieses Ding also eventuell auch noch gefährlich werden kann, wenn man sich eigentlich auf dem Weg der Besserung befindet.
Also, wer nach ner Woche husten und Fieber plötzlich anfängt zu halluzinieren, flux ins Krankenhaus.


< antworten >