Thema:
Re:Teil 9 - Ein schlimmer Fall... flat
Autor: Koepi
Datum:22.03.20 15:21
Antwort auf:Teil 9 - Ein schlimmer Fall... von Shodan

>Kurzes Update direkt nach dem Frühdienst.
>
>Seit heute Mittag gibt es einen neuen, richtig schweren Fall. Anfang 50, seit 10 Tagen daheim mit Fieber.


Gibt es da nähere Erkenntnisse, wie hoch?

>Kam mit letzter Kraft in die Notaufnahme.

Also hat er keinen Arzt/Rettungsdienst informiert?

>Dort erfolgte sofort eine Intubation und im Anschluß ein CT der Lunge. Sowas schlimmes habe ich selten gesehen. Für Laien, die Lunge sah aus als hätte man sie mit der Super Shotgun aus Doom bearbeitet. Grausam. Der Abstrich steht noch aus, das CT Bild sagt aber eigentlich alles.
>


Wenn er früher gekommen wäre, hätte man da "mehr" retten können?

>Eine ausführliche Anamnese des Patienten war nicht möglich. Das Herz war aber auffällig vergrößert, spricht für Vorerkrankungen. Auch der Blutzucker war stark erhöht.
>
>Der Patient kam auf die Intensiv, mit maximaler Sauerstoffgabe über das Beatmungsgerät, also ein FiO2 von 1 bzw. 100% O2 und investiver Beatmung. Und trotzdem waren die Werte der Blutgasanalyse erschreckend schlecht.
>
>Entweder packen ihn die Kollegen jetzt gerade an die ECMO, oder er ist bereits tot, lange macht der Kreislauf so eine ausgeprägte Hypoxie nicht mit.
>
>Unser erster, beatmeter Covid Patient wird jetzt bereits zum Weaning auf unsere neue Iso-Intensiv verlegt. Die Pulmonale Situation hat sich deutlich gebessert, durch Vorerkrankungen und hohes Alter ist er aber noch nicht ganz über den Berg.



Danke für deinen Dienst!


< antworten >