Thema:
Wetter & sieht in Berlin leider (gerade am Abend) flat
Autor: Koepi
Datum:21.03.20 20:21
Antwort auf:Es wirkt von thestraightedge

immer noch anders aus.

Dazu kommt noch sowas:

[https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article228746095/Rigaer-Strasse-Fischstuecke-auf-Polizisten-geworfen.html]

Andere Großstädte sind vielleicht nicht SO ähnlich, aber auch schwierig, vermute ich den Nachrichten nach zu urteilen. Ausnahme München und andere Städte in Bayern, bedingt durch die Situation in Bayern. Hamburg greift wohl auch durch.

Vielleicht könnten ja andere Großstädter was sagen.

Und ich denke auch, dass es am Wetter liegt. Wenn jetzt draußen Sonne und 20 Grad wären, DAS wäre der Lakmustest.




Morgenpost:
18.12 Uhr: Senat plant offenbar nun doch Ausgangsbeschränkungen wie in Bayern

Am Sonntag wird der Senat voraussichtlich weitere Beschränkungen beschließen. Wie die Berliner Morgenpost aus Regierungskreisen erfuhr, sind demnach Ausgangsbeschränkungen nach bayerischem Vorbild geplant. Außerhalb der Wohnung gilt für Passanten dann ein Mindestabstand von 1,5 Metern, heißt es in der Vorlage von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Eine Gruppenbildung wäre dann auch unter zehn Personen verboten. Grundsätzlich darf die Wohnung nur noch mit einem triftigen Grund verlassen werden, zum Beispiel für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Arzt. Familienbesuche sollen wohl erlaubt bleiben. Sportliche Betätigung ebenfalls, wenn sie allein ausgeübt wird, auch das Gassi-Gehen mit dem Hund bleibt möglich.

Es wird eine Nachweispflicht eingeführt, das heißt, die Menschen müssen plausibel erklären, warum sie das Haus verlassen, wenn sie von der Polizei danach gefragt werden. Diese neuen Beschränkungen sollen auf der Senatssitzung am Sonntag beschlossen werden, die nach der Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) stattfindet. Darüber hat sich die Landesregierung am Sonnabend verständigt.


< antworten >