Thema:
Muss gerade furchtbar sein da für die Leute flat
Autor: Rand al'Thor
Datum:18.03.20 09:50
Antwort auf:Ausgangsperren in Italien, Deutschland und sonst wo von Headhunter

"Leben in Bergamo, Lombardei, Italien...

Nach einer weiteren schlaflosen Nacht, aufwachen, aufstehen, Sehnsucht nach Normalität.

Die Vögel zwitschern, ansonsten nur eine unheimliche Stille, unterbrochen nur von den Sirenen der Ambulanzen. Diese hört man Tag und Nacht hier fast ununterbrochen....

Niemand singt hier, niemand lacht, niemand postet lustige Vignetten. Das Lachen ist einem vergangen. Inzwischen kennt jeder jemanden der betroffen ist, der jemand im Krankenhaus hat, ohne ihn besuchen zu können, der jemand verloren hat, ohne sich verabschieden zu können.

Die Menschen sterben alleine. Es gibt nicht mal eine richtige Beerdigung.
In Bergamo letztes Jahr in dieser Woche starben 18 Menschen, dieses Jahr 140 Menschen. Die Leichenwagen stehen Schlange vor dem Friedhof.
Kein Angehöriger ist da, um sich zu verabschieden.
Es gibt Ausgangssperre.

Das Lachen ist uns vergangen hier in Bergamo.

Jeden Tag bangen zwischen Hoffnung und Angst. Um 18 Uhr warten wir auf die Zahlen. Niederschmetternde Zahlen jeden Tag, der Höhepunkt ist noch nicht erreicht... Wann hat das alles ein Ende?

Und nun verfolge ich was in Deutschland, meiner Heimat, passiert. Déjà-vu!!!!
Ich kann es nicht glauben, ich kann es nicht fassen. Genau das gleiche, was hier passiert ist. Hat denn niemand etwas gelernt? Ich höre fassungslos die Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts , höre genau zu. Alles passiert eins-zu-eins was auch hier passiert ist. Und die Menschen haben es noch immer nicht begriffen! Die Menschen sitzen in den Biergärten. Die Situation wird noch immer unterschätzt. Ich selbst hatte sie auch unterschätzt. Macht nicht den gleichen Fehler! BITTE BLEIBT ZUHAUSE!!!

Will ich euch Angst machen? Ja verdammt! Es ist ernst! Bleibt zuhause und vermeidet soziale Kontakte!
#staythefuckathome"
[https://www.facebook.com/christina.ta.562/posts/10158131891368926]


< antworten >