Thema:
Alles Arschlöcher flat
Autor: Slapshot
Datum:25.07.22 11:01
Antwort auf:King of Stonks - Die Netflix Wirecard-Serie von Cerberus

Willkommen im echten Leben.

Ist schon witzig. Immer dann, wenn eine Figur gerade anfängt, sympathisch zu werden, wird die nächste Arschlochstufe gezündet. Wobei der Antrieb halt ganz unterschiedlich ist. Die einen wollen nur Kohle, die anderen Anerkennung und wieder andere glauben einfach an das, was sie tun und sind bereit, alles dafür zu geben.

Gegen Ende hin wurde es mir aber etwas zu viel,

Trotzdem fand ich die Serie über ihre komplette Laufzeit mehr als unterhaltsam und wahrscheinlich weniger überspitzt, als man eigentlich glauben möchte. Gerade diese familiäre Atmosphäre, die ja immer wieder hervorgehoben wird, dieses fast kultische, wurde auch in einer Wirecard-Dokumentation von ehemaligen Mitarbeitern erwähnt.

Und bei den Deutsche Bank-Szenen fühlte ich mich schon leicht an die Mobilfunk-Platzhirschen erinnert, als Viag Interkom in den Mobilfunkmarkt eingestiegen ist. Da gab es auch viel Überheblichkeit und Häme seitens der etablierten Konkurrenten.


< antworten >