Thema:
Re:Gladbeck - Das Geiseldrama (Netflix) flat
Autor: Pezking
Datum:13.06.22 11:58
Antwort auf:Re:Gladbeck - Das Geiseldrama (Netflix) von Matze

>>Gem. Angaben der zweiten Frau (war ja die Freundin der Ermordeten), soll diese allerdings eher durch eine Polizeikugel gestorben sein und vermutet hier Vertuschung. Schade, dass dieser Aspekt in der Doku nicht aufgegriffen wurde.
>
>Weil es ziemlich abwegig ist. Natürlich wird bei der Polizei auch mal was vertuscht aber bei einem Fall dieser Größenordnung, bei dem wahrscheinlich Dutzende Kriminaltechniker an der Rekonstruktion des Ablaufs beteiligt waren? Da ist es nicht mit einer einfachen Falschaussage getan, es müssten Gutachten gefälscht werden etc. und im Endeffekt wären viel zu viele Leute beteiligt.


This.

Man hätte natürlich auf solche herumschwirrenden Verschwörungstheorien eingehen können, um diese der Vollständigkeit halber fix zu entkräften.

Man kann es aber auch lassen. Seriöse Dokus zu den Anschlägen auf das WTC gehen ja auch nicht auf den Hirnfick irgendwelcher 9/11-Truther ein.


< antworten >