Thema:
Re:Encanto [Disney+] flat
Autor: raist
Datum:02.01.22 10:09
Antwort auf:Encanto [Disney+] von LustigesWiesel

>Naja die Story ist schnell erzählt:
>Auf der Flucht vor Verfolger wünscht sich die Mutter dreier Kinder eine sichere Untkunft,. während sich ihr Mann den Bösewichten entgegenstellt.
>Zeitsprung, die Frau hat eine Großfamilie unter sich und alle leben in einem lebendigen Haus in einem abgeschotteten Tal. Alle haben besondere Fähigkeiten außer Mirabel, die stellt aber fest das die Fassade am bröckeln ist.


Sehr schön zusammengefasst :-) Aber ja, stimmt schon. Mehr ist da wirklich nicht drin.

>Boah ja, die Story ist schon sehr rudimentär, stört mich jetzt.bei Disney Filmen nicht sehr, aber die ist halt in Frozen Gefilden, das ist für mich als Erwachsener etwas schwieriger zu ertragen, meine Frau fand es aber ganz gut.

Abgründe tun sich auf! Wo lebst Du denn genau, dass Du so offen mit einer Kinderehe umgehst?

>Die Songauswahl fand ich musikalisch so lala, aber ich muss zugeben daß Songs für mich in solchen Filmen einfach funktionieren. Das ganze bleibt aber bis zum Ende ziemlich klein, bzw im engen Rahmen, aber es passt schon.

Fand ich merkwürdigerweise auch. Irgendwie passten die Songs letztlich auch erstaunlich gut zu den einzelnen Figuren. Das gleicht dann für mich auch wieder musikalische Schwächen aus.

>Denke dadurch das es keine richtige Bedrohung gibt, und es um den Zusammenhalt der Familie geht kann man den sich auch mit kleineren geben, zumal es keine richtige Story zum folgen gibt.
>
>Kann man sich auf jeden Fall ansehen, fand aber Ron läuft schief deutlich besser.


Ich mochte die bunten Farben sehr und das lebendige Haus fand ich echt gut umgesetzt. Insgesamt profitieren die aktuellen Animationsfilme auch schon sehr von der Technik. Ich gucke mir die gern an, weil ich dann Vergleiche zu Spielen ziehe und inzwischen denke, dass Ratchet & Clank oder Kena gar nicht mehr weit weg sind davon, dafür aber interaktiv.


< antworten >