Thema:
The Harder They Fall [Film; Netflix] flat
Autor: Matze
Datum:05.11.21 08:06

Western von Jeymes Samuel, Bruder von Slochys Nemesis Seal und in der Vergangenheit z.B. neben Baz Luhrmann für die Musik vom "Großen Gatsby" mitverantwortlich.

Die Hauptfiguren existierten wohl wirklich, die Geschichte wurde allerdings frei erfunden. Die Hauptrollen sind ausnahmslos mit Schwarzen besetzt; wenn ein Weißer mal in einer Sprechrolle auftaucht hat er - nicht immer aber oft - ungefähr noch die Lebenserwartung des durchschnittlichen Redshirts in Star Trek. Bei der Geschichte handelt es sich um eine klassische Rachegeschichte, die sicher jeder schon mal gesehen hat. Strahlende Helden gibt es nicht, praktisch alle Hauptfiguren sind Outlaws, wenn auch mit unterschiedlich ausgeprägter Skrupellosigkeit.

Das ganze ist sehr blutig und erinnert stilistisch manchmal leicht an die Tarantino-Western, also definitiv keine Familienunterhaltung.

Die große Stärke des Films ist sein Cast; die Hauptfiguren sind durchweg exzellent besetzt, u.a. mit Idris Elba als oberfieser Bandenführer, Regina King als eines seiner Gangmitglieder und Delroy Lindo als mit allen Wassern gewaschener Marshal. Die grandiose King, die für mich schon in Watchmen das Highlight war, möchte ich besonders hervorheben, da sie es schafft, Idris Elba die Show zu stehlen - der ist zwar auch wie immer toll, braucht aber im Grunde nur sein bereits perfektioniertes "bad motherfucker"-Gesicht aufsetzen.

Ich hatte Spaß mit dem Film, er bietet eine gute Mischung aus Action, Humor und Drama. Mit 139 Minuten ist er allerdings etwas zu lang ausgefallen, insbesondere der Mittelteil hängt nach rasantem Start und vor dem furiosen Showdown doch vernehmlich durch. Daher unter dem Strich "nur" eine gute

7/10 goldene Revolver


< antworten >