Thema:
Re:Soda ist imo einfach ein toller Dokumentarfilmer! flat
Autor: Ihsan
Datum:03.03.21 14:36
Antwort auf:Soda ist imo einfach ein toller Dokumentarfilmer! von KikjaR

>Und das wird auch wieder bei „Peace“ deutlich.
>Er hat einen berührenden empathischen Blick auf die Menschen und dabei immer auch ein Gespür und Glück für Situationen. Das sein Auge durch die Kamera nie wirklich objektiv ist und er für die Personen davor nahbar bleibt, hilft Einem als Zuschauer das Gezeigte anzunehmen und die gefilmten Momente spürbar zu erleben.
>Ausnahmslos alle Dokus die ich jetzt von ihm gesehen habe(Oyster Factory,Campaign,Inland Sea), blieben mir dank ihrer Protagonisten und der filmischen Präsentation herzlich in Erinnerung.
>
>>Wer die 72h Dokus auf NHK World gerne ansieht und schätzt kann sich auch diese hier durchaus ansehen, sie ist mit etwas über einer Stunde Laufzeit auch nicht allzu lange.
>
>Jup, wollte ich auch schonmal anmerken, das es da ein paar qualitativ sehr gute Dokus gibt.
>Letztens durchs Reinzappen bei „No Art, No Life“ hängen geblieben und ein andernmal bei einer Doku über die schwierige Arbeit eines ausländischen japanisch sprechenden Immobilienvermittlers, der unbwewohnte Häuser in Dörfern wieder versucht zu vermieten. Ich war überrascht wie vielschichtig die Themen beleuchtet wurden.
>Und da die Ausstrahlung der Dokus auf NHK World oft rotiert und wiederholt wird, ist die Chance hoch durchs Reinschalten auf Eine zu stoßen. =)


Ja, bei mir läuft NHK World eigentlich immer nebenbei zur Berieselung, da ist viel wirklich Gutes dabei, wobei ich persönlich die Dokus über Drittländer (vor allem viel über Südostasien und Afrika) eher sinnbefreit finde, sind zwar sicher auch in Ordnung interessieren mich aber weniger wenn ich auf NHK schalte - da stelle ich mir immer die Frage für welches Zielpuplikum diese wohl gemacht sein mögen.
Mein Favorit sind aber wirklich diese 72h Dokus, da ist man immer schön mittendrin und bekommt wunderbare Eindrücke diversester Themen, und soweit ich bisher gesehen habe eigentlich aus dem japanischen Alltag gegriffen.


< antworten >