Thema:
"Peace" (2010), Japan [JFF] flat
Autor: Ihsan
Datum:03.03.21 11:33
Antwort auf:Ein Wink zu den besten Dokumentationen II von Florian M.

Ich ziehe jetzt auchmal diesen Thread für die JFF Sachen hoch, denn Peace passt am besten hier hinein.

Eine Dokumentation aus 2010, gefolgt wird dem älteren Paar Kashiwagi (er ehemaliger Rektor einer Sonderschule der jetzt einen Non-Profit Transportdienst für Behinderte und Senioren führt, sie arbeitet mit, vor allem als Sozialhelferin für Senioren) über einen längeren Zeitraum, lose zusammengehalten durch die Katzen, die Herr Kashiwagi in seinem Vorgarten aushält.

Die Doku läuft schön vor sich hin und gibt interessante Einblicke in das Sozialsystem Japans, das sich trotz des Alters der Dokumentation vermutlich nicht wesentlich geändert hat. Schöne zwischenmenschliche Beziehungen, nette Unterhaltungen (Money Quote: "Das Leben eines Menschen war damals [im zweiten Weltkrieg] nicht mehr Wert als 1.5 Sen" - dem Preis der Einberufungspostkarte), aufgebaut auf der nahen Verfolgung des Lebens dieser beiden Senioren und Ihrer Kunden durch den Dokumentarfilmer Soda - wenn ich es richtig mitbekommen habe auch deren Schwiegersohn, daher auch wohl besonders nahe am Sujet.

Wer die 72h Dokus auf NHK World gerne ansieht und schätzt kann sich auch diese hier durchaus ansehen, sie ist mit etwas über einer Stunde Laufzeit auch nicht allzu lange.

[https://watch.jff.jpf.go.jp/film/peace/]


< antworten >