Thema:
Jingle Jangle Journey (Netflix, 2020) flat
Autor: thestraightedge
Datum:12.12.20 17:26

Hui, die erste positive Weihnachtsfilm-Überraschung dieses Jahr! Der Film ist eine schmissige Mischung aus Toy Story, Nummer 5 lebt und Versatzstücken aus diversen Weihnachtsgeschichten. Die Ausstattung ist verschwenderisch, die tlw. in einer Art Stop Motion Stil erzählte Geschichte toll, und sogar die Gesangseinlagen im Disney Stil ziemlich gut. Wie immer gibts auch bittersüße Momente und Tragik: ein Spielzeug-Erfinder wird von seinem Assistenten betrogen, es gibt familiäre Probleme, und erst durch die Enkelin gehts wieder bergauf.

Forest Whitaker spielt immer super, die Kids sind aber ebenso toll gecastet. Die Bilder saufen ab in klassischem Weihnachtsflair. Auch die anachronistischen Ansätze (zB moderne Tänze in dem 20er (?) Jahre Umfeld des Films) sorgen für Abwechselung.

Trailer:
[https://youtu.be/aYPUYVgwLWY]

Wiki:
[https://en.m.wikipedia.org/wiki/Jingle_Jangle:_A_Christmas_Journey]

90% auf RT:
[https://www.rottentomatoes.com/m/jingle_jangle_a_christmas_journey]

Ich gebe weihnachtliche
8,5/10 Wall-E-Enkel


< antworten >